Geschrieben von: Micha Donnerstag, den 22. Januar 2015 um 17:07 Uhr

(26 Bewertungen, Durchschnitt 4.69 von 5)
Zweite Scheibe der Stuttgarter Band, in der Mitglieder von OI!GENZ, FREIBOITER, PRODUZENTEN DER FROIDE und WÄRTERS SCHLECHTE spielen. Musikalisch und textlich erinnern mich ARTIFICIAL EYES an LOIKAEMIE, ARRESTED DENIAL und die OI!GENZ, von denen das verdammt geile "Steril" gecovert wird. "We´re the boys" ist eine Coverversion der FREIBOITER. Apropos Coverversion: "Little rich boy" sind gleich 2 Songs in einem, nämlich "Little rich boy" von SHAM 69 und "Der Kampf geht weiter" von TON STEINE SCHERBEN. Wirklich gekonnt umgesetzt. Die Texte sind zum Teil auf Deutsch und auf Englisch. Alle sind sie kritisch und rufen dazu auf wachsam durch die Welt zu gehen. "I just want a brand-new revolution" ist hier mehr als ein Spruch. Der Kampf gegen die Grauzone liegt der Band sehr am Herzen. Das wird im Lied "Fuck you attitude" überdeutlich, zum dem man auch noch ein längeres Statement verfasst hat. ARTIFICIAL EYES stehen für hymnischen Antifascist Streetpunk / Oi! mit Melodien, vollmundigen Chören und rauem Gesang. Es gibt nicht viele Bands in Deutschland, die dieses Niveau erreichen. LP kommt in farbigem Vinyl + MP3. Micha.- (Riot Bike records / Artificial Eyes Records)

Bestellen

LP: HIER

CD: HIER

   

Geschrieben von: Ronja Donnerstag, den 22. Januar 2015 um 13:44 Uhr

(5 Bewertungen, Durchschnitt 5.00 von 5)

Am Freitag den 21.März spielen Feine Sahne Fischfilet in Nürnberg im  Löwensaal. Zusammen mit Neonschwarz und Findus. Ihr könnt bei uns 2x 2 der wunderschönen Hardtickets gewinnen!

Schreibt dazu eine Email an gewinnspiel[at]plastic-bomb.de und mailt uns ein Foto von euch mit "Feine Sahne Fischfilet" (seid kreativ).

Das Gewinnspiel endet am Sonntag den 1.Februar. Wer nicht gewonnen hat, kann die Karte gern im Plastic Bomb Shop kaufen. Wer das Konzert in Nürnberg nicht wahr nehmen kann, findet HIER die Tourdaten.

   

Geschrieben von: Ronja Donnerstag, den 22. Januar 2015 um 13:11 Uhr

Der Winter ist noch lange nicht vorbei, die warme Jacke bleibt an der Garderobe. Wir fangen trotzdem schon mal an, unser Lager leer zu verkaufen und haben einen Teil unserer Übergangs- und Winterjacken um bis zu 50% Preisreduziert!

Reduzierte Jacken findet ihr HIER im Shop, alles so lange der Vorrat reicht, von vielen Größen haben wir nur 1 Stück auf Lager.

Wer noch Nachschub an Handschuhen, Mützen und Schals braucht, wird bei den Accessoirs im Shop fündig.

   

Geschrieben von: Micha Donnerstag, den 22. Januar 2015 um 08:47 Uhr

(2 Bewertungen, Durchschnitt 5.00 von 5)

Get Adobe Flash player

Menschen aus dem Norden: Aufgepasst ! Die englische Anarchopunkband kommt im Februar für 2 Konzerte nach Deutschland und für 2 nach Dänemark. Die kleine Tour wird vom PLASTIXC BOMB präsentiert.

11.02.15 - DE-Hamburg, Hafenklang
12.02.15 - DK-Kopenhagen, Stengade
13.02.15 - DK-Aalborg, 1000Fryd
14.02.15 - DE-Flensburg, Hafermarkt

   

Geschrieben von: Micha Mittwoch, den 21. Januar 2015 um 09:42 Uhr

(1 Bewertung, Durchschnitt 5.00 von 5)

Get Adobe Flash player

Ab 10.02.2015 ist es soweit !!! Sniffing Glue haben ihr 4. Studioalbum am Start. Plastic Bomb Records, Search for Fame Records und die Band freuen sich wie bekloppt, euch die EP "cold times" präsentieren zu können!!

8 Songs auf 12", davon 125 Stück auf rot/transparentem Vinyl. Außerem gibt´s ein fettes Beiheft im Zeitungsstil und ein Poster. Der Scheibe liegt ein Downloadcode bei, außerdem könnt ihr die letze s/t Scheibe direkt mit runter laden.

   

Geschrieben von: Basti Sonntag, den 18. Januar 2015 um 18:58 Uhr

Get Adobe Flash player

hier geht es zum Review des aktuellen Albums...

die "Red Fury" LP gibt es auch hier...

hier geht es zur Facebook-Seite von MANLIFTINGBANNER...

hier zur Facebook-Seite von Crucial Response Records...

hier zur Homepage von CRR...

   

Geschrieben von: Micha Sonntag, den 18. Januar 2015 um 14:42 Uhr

(16 Bewertungen, Durchschnitt 2.75 von 5)

Egotronic 2015, neue Platte kommt. Wie was wo? Hatten die nicht gerade ein Album? Genau. Vor einem Jahr erschien "Die Natur ist dein Feind" bei Audiolith. Torsun zeigte darauf allen, dass er nach über zehn Jahren Bandgeschichte immer noch nicht satt geworden ist. Im Schaukelstuhl zurücklehnen und Bücher übers Feiern schreiben ist erstmal nicht. Die Platte
schlug ein. Danach kam der krasseste Sommer in der Bandgeschichte. Die neue Liveband brachte die Energie von Punk wieder zurück in die Egotronic Shows. Die waren immer exzessiv, aber jetzt sind sie es auf einem neuen, musikalischen Level. Es folgten hohe Slots auf großen Festivals, euphorisches Publikum, klassischer Abriss. Dann der große Einbruch durch Torsuns Gesundheit. Trotzdem weitermachen. "Wenn man im Bett liegen bleibt, tut es auch nicht weniger weh". Musik ist Torsuns Leidenschaft. Dafür ist er bereit, alles zu opfern. Das hat man letztes Jahr wirklich gemerkt. Vielleicht ist das auch einer der Gründe, warum es sofort weitergeht. Der Grund, woher die Energie kommt wieder "abzuliefern". Nun also schon wieder
eine neue Platte? Angeblich die Beste bis jetzt... das davor waren "nur Demos im Vergleich zu dem was jetzt kommt" hieß es gewohnt vollmundig. Wir sind gespannt. Mehr dazu soll bald verraten werden. Klar ist auf jeden Fall, dass live noch eine Schnippe drauf soll - Bühnenshow als Extremsport. Kann nur geil werden!

Album "Egotronic c'est moi!" (Release 17.04.)

Tourdates:

   

Geschrieben von: Micha Sonntag, den 18. Januar 2015 um 13:43 Uhr

(4 Bewertungen, Durchschnitt 5.00 von 5)

Seit 20 Jahren veranstaltet EAT THE BEAT in Nürnberg Konzerte. 1995 ging es los. Und jetzt wird natürlich gross gefeiert mit einem richtig guten Festival, dass wir gerne unterstützen und präsentieren. Hier kommen die Infos:

17.4.2015 Nürnberg / Zentralcafe & Festsaal im Künstlerhaus (ex-K4, ex-Komm)
JAYA THE CAT + BAMBIX + RADIO HAVANNA + LOMBEGO SURFERS + Faintest Idea + Sleim + Die Dorks

 

Einlass: 19 Uhr

Start: 19:45 Uhr

Tickets und Abendkasse:
Vorverkauf über unseren Eat-The-Beat Kartenkiosk für 18,50 Euro inklusive
Steuern und Gebühren. www.etb-kartenkiosk.de
Abendkasse: 21,- Euro

   

Geschrieben von: Ronja Freitag, den 16. Januar 2015 um 10:59 Uhr

Get Adobe Flash player Hier seht ihr das neue Feine Sahne Fischfilet Video "ich glaube dir". Die offizielle Info dazu lautet:
„Ich glaube dir“, die zweite Singleauskopplung vom neuen Album „Bleiben oder Gehen“, ist ein Appell an den Zusammenhalt in der Liebe, in der Freundschaft und in der Beziehung. Ein Appell an den Optimismus. Ein Appell daran, sich von der sozialen Kälte des Alltags nicht kaputt machen zu lassen. Sich von den eigenen gemeinsamen Träumen nicht abbringen zu lassen und sich vor allem zu vertrauen. Ein Song über die Seelenverwandtschaft zweier sich liebender Menschen und die Sehnsucht danach, einfach alles über Bord zu werfen und sich mit besten Gewissen in ein neues, vielfältiges und spannendes Abenteuer zu stürzen. Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt...

„Komm doch mit, weg von diesem Ort und vergiss den ganzen Scheiß!“
Tourdates:

   

Geschrieben von: Micha Freitag, den 16. Januar 2015 um 09:46 Uhr

Nach fast 30 Jahren Bandgeschichte lösen sich die SCHWARZEN SCHAFE nun auf und gehen letztmalig auf Tour. Im März kommt dann eine Picture 7" auf 200 Exemplare limitiert heraus mit 4 Hits aus 4 Epochen.

02.04 Wuppertal AZ + APURTU
03.04 Göttingen Juzi + APURTU
04.04 Hamburg Lobusch + APURTU+HEIMATGLÜCK
11.04 Edinburgh The Banshee Labyrynth + DOWN TO KILL
17.04 Duisburg Djaezz +BULLOCKS
18.04 Berlin Supamolly
24.04 Köln Sonic Ballroom + OI POLLOI
25.04 Düsseldorf Ak47 + OI POLLOI + KEINE AHNUNG

   

Geschrieben von: Der Eiserne Donnerstag, den 15. Januar 2015 um 00:08 Uhr

(7 Bewertungen, Durchschnitt 4.43 von 5)

BLUTTAT + KEIN HASS DA + S.O.S.

BLUTTAT waren in den 80ern eine der wenigen deutschen Bands, die den Anschluss an die internationale Polit-Hardcore Punk-Szene schafften. 1981 im Rahmen einer Fabrikbesetzung gegründet, zählten sie mit ihrem ersten Album “Liberté” von 1982 zu den Mitbegründern der deutschen Anarcho-Punk-Szene in der damaligen BRD. Zwei Jahre später folgte die zweite LP “Nkululeko” und nach der dritten Platte “Cash, Invoice Or Credit Card” löste sich die Gruppe 1986 auf. Das Hamburger Punk-Label COLTURSCHOCK veröffentlichte 2012 das dritte Album nochmal auf Vinyl und wertete diesen essentiellen Klassiker mit einer Bonus-DVD auf, worauf sich die bis dato unveröffentlichte Doku „Die Wände kapiern“ aus den 80ern befindet. 2013 folgte dann die LP „Raw And Pure 1981-1984“ mit unveröffentlichten Stücken und Samplerbeiträgen.Bei den wenigen Reunions-Konzerten vor ein paar Jahren konnten BLUTTAT vollends überzeugen. Zuletzt wurden im Frühling 2013 zwei gefeierte Konzerte im Ruhrpott und Berlin gespielt. Nun ist Hamburg Ziel für eine ihrer raren Shows, wo sie seit den 80ern nicht mehr aufgetreten sind.

   

Geschrieben von: Basti Sonntag, den 11. Januar 2015 um 19:09 Uhr

Bitch_Queens_Release_PartyAm 30.01 findet im Cortina Bob in Berlin Kreuzberg die Releaseparty der neuen BITCH QUEENS Platte namens „Kill Your Friends“ statt (hier geht es zum Review der Scheibe...), welche gleichzeitig auch den 4. Geburtstag des Soulseller Magazins zelebriert, das sich  mit Rock in seinen verschiedenen Formen beschäftigt und dabei  auch eine wohltuende Distanz zu gewissen musikalischen Unappetitlichkeiten wahrt. Freunde von Bands wie TURBONEGRO, MOTÖRHEAD und SLADE sollten der neuen Platte der Schweizer durchaus mal ihr Ohr leihen und bei Gefallen mal Ende des Monats im Cortina Bob vorbeischauen...

hier geht es zur Homepage der BITCH QUEENS...

hier zu Bandcamp...

hier zur Facebook-Seite von Lux Noise Records...

und hier zur Facebook-Seite der Band...

 

   

Geschrieben von: Micha Samstag, den 10. Januar 2015 um 16:25 Uhr

(4 Bewertungen, Durchschnitt 4.00 von 5)

Get Adobe Flash player

ALTE SAU ist die noch recht neue Band von Jens Rachut (OMA HANS, DACKELBLUT,...). Wir freue uns auf ihr Konzert am 31.1.15 im Djäzz Duisburg ! Schlagzeug, Orgel, Gesang. Kein Bass aus Bass, keine Gitarre aus der Gitarre, keiner bläst, streicht oder fummelt am Laptop. Es wird beim Konzert auch einen Plattenstand vom Plastic Bomb Mailorder geben. Zum Kartenvorverkauf gehts: HIER

   

Geschrieben von: Micha Mittwoch, den 07. Januar 2015 um 20:24 Uhr

(9 Bewertungen, Durchschnitt 4.44 von 5)

Man kann bei DRITTE WAHL nicht behaupten, es würde sich nie etwas verändern. Über den RAMONES-Effekt können die Rostocker höchstens schmunzeln. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass auch "Geblitzdingst" anders klingt als sein Vorgänger "Gib acht". DRITTE WAHL erfinden sich (zum Glück) nie neu, aber sie überraschen den Hörer ständig aufs Neue. Insofern bin auch ich immer neugierig auf das, was mich erwartet, wenn ich eine neue Scheibe von ihnen auflege. DRITTE WAHL haben ein festes Fundament und ergänzen dies je nach Lust und Laune um Stilelemente. "Stillstehen" hat einen starken NDW-Einschlag, "Immer auf der Reise" ist eine ungewöhnliche Ballade, die mir allerdings rein gar nicht gefällt, "F.D.S. (Fick den Scheiss)" lässt es brachial und metallisch krachen, "Sirenen" ist ein Seefahrerlied, "Teufel und Dämonen" ist ein aggressives Antikriegs-Lied mit dramatischem Charakter, "Der Schatten" ist ein typischer DRITTE WAHL Song mit Hitpotential. Und so hat jeder Song seine Charakteristika und Eigenheiten. Unter den 12 Songs sind etliche, die sich gut machen werden im Liveprogramm der Band. Wer DRITTE WAHL mag, der wird auch "Geblitzdingst" lieben. Das wird die treue Fangemeinde nicht überraschen. Es war zu erwarten, dass das hohe Qualitätslevel locker gehalten wird. Die Platte wurde wie immer in bester D.I.Y.-Manier auf dem bandeigenen Label veröffentlicht. Ein Interview mit DRITTE WAHL ist übrigens in PLASTIC BOMB #90 (Ende Februar 2015) zu lesen.- Micha.- (www.dritte-wahl.de / im Plastic Bomb Shop: www.mailorders.de)

Bestellen

LP (Erstauflage in farbigem Vinyl): HIER

CD: HIER

Box (limitiert): HIER

   

Geschrieben von: Basti Dienstag, den 06. Januar 2015 um 20:22 Uhr

(2 Bewertungen, Durchschnitt 5.00 von 5)

Nachdem es um die antifaschistischen Italiener doch in der letzten Zeit eher etwas still geworden ist, trudelte hier Ende letzten Jahres überraschend die Promo der Kollegen ein. Review wird Ende der Woche hochgeladen. Hier nun schon mal ein kleiner Appetithappen in Form des besagten Clips...

Get Adobe Flash player

hier zur Vollbild tauglichen Version...

hier geht es zur Facebook-Seite der LOS FASTIDIOS...

hier geht es zum Review der Platte...

 

   

Geschrieben von: Ronja Dienstag, den 06. Januar 2015 um 13:31 Uhr

(1 Bewertung, Durchschnitt 5.00 von 5)

Auch wenn wir wieder mal das Gefühl haben, dass das aktuelle Heft #89 grade erst das Lager verlassen hat, steht der Redaktionsschluss bereits wieder laut rufend und klopfend vor der Tür.

Wir haben uns mal wieder was Neues einfallen lassen: Ab sofort stellen wir jede einzelne Band, die einen Track auf der CD-Beilage platziert, im Heft kurz vor. Auf insgesamt 3 Seiten im Heft bekommt jede Band die Chance, etwas zu sich selbst zu schreiben, darauf folgt dann unser reguläres Review zur aktuellen CD/LP der Band.

Wer mit ihrer/seiner Band auf der CD-Beilage zum Plastic Bomb #90 vertreten sein möchte und damit zu ersten mal die Chance nutzen will, direkt im Heft erwähnt und vorgestellt zu werden, meldet sich bei ronja[at]plastic-bomb.de  Kosten tut das 12,50 Euro pro viertel Minute plus mwst.

Deadline für das Projekt ist der 18.Januar, lest euch dazu einfach diesen Text durch

   

Geschrieben von: Micha Montag, den 29. Dezember 2014 um 15:03 Uhr

(32 Bewertungen, Durchschnitt 3.91 von 5)

Kaum eine Band ist in der letzten Zeit so durchgestartet wie FEINE SAHNE FISCHFILET. Ihr letztes Album "Scheitern und Verstehen" war eine 1A-Partyplatte, die Aufbruchstimmung suggerierte und den Beweis antrat, dass man Spaß mit Politik wunderbar kombinieren kann. Es kann Spaß machen für eigene politische Ziele zu kämpfen. Das kann erfüllend sein. In der Band sind Menschen mit Idealen, mit Engagement und einem großen Herz für Antifaschismus und Gerechtigkeit. Das hat allen Respekt verdient. Natürlich gab es auch großen Druck auf die Band. Konfrontationen mit Nazis waren harte Nackenschläge, verunsicherte Veranstalter verweigerten Konzerte, der Verfassungsschutz nahm die Band ins Visier, privates Glück zerbrach. Es war nicht alles Party. Es war nicht alles locker, leicht und fröhlich. Auch wenn das nach aussen vielleicht manchmal so aussah oder auch (bewusst) so dargestellt wurde. Die Bandmitglieder antworteten auf alle Widrigkeiten oft mit Humor und einem starken Willen. Manchmal braucht mal viel Kraft, um Resignation und vielleicht auch Ängsten zu begegnen.

 

   

Geschrieben von: Micha Montag, den 29. Dezember 2014 um 11:42 Uhr

(10 Bewertungen, Durchschnitt 5.00 von 5)

Get Adobe Flash player

Wie jedes Jahr im Januar laufen Nazis durch Magdeburg, um der Zerstörung der Stadt von 1945 zu gedenken. Mittlerweile ist dieser sogenannte Trauermarsch mit bis zu 1300 Teilnehmern zum größten in ganz Deutschland geworden. Eine enorme Plattform für die Neonaziszene, aber auch für ihre Geschichtsverfälschung und ihre völkische Propaganda. Durch die Unterstützung von leftvision und den Einsatz aller Künstler und Helfer ist dieser Mobi-Clip für die Gegendemo am 17.1.2015 entstanden. Antifaschismus ist kultur- und musikübergreifend wichtig. Mit REFPOLK, PYRO ONE, SLIME und vielen mehr.

   

Geschrieben von: ronja Mittwoch, den 24. Dezember 2014 um 10:52 Uhr

(12 Bewertungen, Durchschnitt 4.67 von 5)

Sniffing Glue haben ihr 4. Studioalbum am Start. Plastic Bomb Records, Search for Fame Records und die Band freuen sich wie bekloppt, euch die EP "cold times" präsentieren zu können!!

8 Songs auf 12", davon 125 Stück auf rot/transparentem Vinyl. Außerem gibt´s ein fettes Beiheft im Zeitungsstil und ein Poster. Der Scheibe liegt ein Downloadcode bei, außerdem könnt ihr die letze s/t Scheibe direkt mit runter laden.

Ab sofort könnt ihr die Scheibe im Plastic Bomb Shop pre-ordern und euch euer Exemplar sichern. Der VÖ-Termin steht noch nicht ganz fest, wir gehen von Ende Januar aus. Die ersten 125 gibt´s (wie gesagt) auf rotem Vinyl, die ersten 50 Besteller_innen kriegen bei Plastic Bomb einen Button dazu geschenkt. Außerdem könnt ihr die Scheibe zusammen mit einem Shirt ordern, das es ebenfalls nur bei Plastic Bomb und bei der Band gibt.

Hier eine ausführliche Rezension: Plastic Bomb und Search for Fame präsentieren ein erneutes Lebenszeichen des nordrhein-westfälischen HC-Quartetts SNIFFING GLUE, dieses Mal in Form einer 8-Song-EP auf 12". Nachdem nun die letzte LP ganze 3 Jahre auf dem Buckel hat, meldet sich das 80s-Hardcore-Geschwader mit einem weiteren Tonträger zurück. Die Platte beweist, dass die Luft noch lange nicht raus ist. Ganz im Gegenteil: die neuen Songs pendeln erneut zwischen Melancholie („Taste Of Hate“), 80s Hardcore („Belushi“), gewohnten SNIFFING GLUE Songs („Cold Times“) und punkiger Aggression („Fear/Anger“).

   

Geschrieben von: ronja Freitag, den 19. Dezember 2014 um 13:48 Uhr

(11 Bewertungen, Durchschnitt 4.27 von 5)

Das Jahresende rückt näher und wir schließen uns dem kollektiven Wahnsinn der Retrospektiven an! Wer die Schnauze noch nicht voll hat von Hit-Listen, Rückblicken und Widerholungen kann sich gern an unserem Redaktions-Jahresrückblick erfreuen.

Ein Teil der Plastic Bomb Redaktion benennt die 5 LPs bzw CDs, die sie/er sich in 2014 geschossen und am meisten drüber gefreut hat. Aus welchem Jahr die VÖ stammt, ist dabei nicht erheblich.

Fühlt euch eingeladen, eure Top 5 im Kommentarfeld aufzuzählen!

Helge

HAPPY EVERY AFTER "s/t" 12".
Ist zum Jubiläum von X-MIST Records die 100. Veröffentlichung, wobei es sich hier um eine Wiederveröffentlichung der kurzlebigen Post-Punk Band von Armin von X-MIST mit Jason, dem amerikanischen Sänger von SOCIAL UNREST. Damals waren sie ihrer Zeit im Fugazi-Stil der Zeit weit vorraus. H.E.A. stehen für das Anspruchsvolle im Punk Rock. Ich liebe diese Songs.

CASTRO „s/t“ 7

   

Seite 1 von 86

3 Neuheiten aus unserem Shop

Napalm Death-Apex Predator Ltd. CD Mediabook
Napalm Death-Apex Predator Ltd. CD Mediabook
17,50 EUR
Suicidas - Los Primeros 7"s LP
Suicidas - Los Primeros 7
12,50 EUR
COR - lieber tot als Sklave LP
COR - lieber tot als Sklave LP
15,90 EUR
Plastic Bomb Homepage Powered by Joomla!
Impressum
Plastic Bomb GmbH | Heckenstr. 35/HH | 47058 Duisburg | Tel: 0203 / 3630334 | E-Mail: micha[at]plastic-bomb[punkt]de
feed-image